Elche, Leuchtturm und die Schären

Jetzt sind wir 6 Wochen unterwegs in Norwegen und Schweden und haben so gehofft einen der 200.000 Elche zu sehen. Hat dieses Mal leider nicht geklappt. Die Damen und Herren Elch sind ja von Natur aus sehr scheu und zeigen sich, wenn überhaupt, der Öffentlichkeit nur im Morgengrauen oder am Abend. Außerdem lieben sie die Kälte, so dass sie bei 20 Grad im Sommer lieber im Wald bleiben. Und einem dieser Kolosse auf langen Beinen auf der Straße zu begegnen ist auch nicht das, was man sich wünscht - denn bei solchen Begegnungen verlieren oft beide. So hat Biggi einen Termin bei dem Norwegian Nature Found gemacht und wir bekommen Eintritt in einen Wildpark - im wahrsten Sinne des Wortes - irgendwo in der Wildnis. Und tatsächlich, die Elche Anna und Nøtte (Nuss) posieren vor unseren Kameras und finden das völlig normal. Sie sind halt an Menschen gewöhnt und wir freuen uns endlich Elche bestaunen zu dürfen. Wir erreichen die Küste mit dem Norwegischen Schärengarten. Blanker, abgerundeter Fels, kleine Inseln und Granitbrocken bilden dieses Wirrwarr an Inselgruppe. Wir sehen auf einem hoch aufragenden Felsen einen Leuchtturm und erklimmen den Berg. Wir sind in Lindesnes, dem südlichsten Punkt des norwegischen Festlands. Von hier sind es zum Nordkap 2518 km Luftlinie. Dieser Ort ist auch gleichzeitig, schweren Herzens, der Endpunkt für unsere Nordeuropareise 2021. So ein bisschen haben wir uns in das Land verliebt - in die Wälder, die Seen, die Berge, die Gletscher, die Fjorde und vor allem, in die freundlichen Menschen, die uns immer willkommen hießen. In 3 Stunden bringt uns die Fähre nach Dänemark und von da aus sind es "nur" noch 1.000 km bis zu Hause. Hier endet auch dieser Blog für diesen Sommer. Vielen Dank von Brigitte und mir an euch treue Follower und eure vielen, netten Kommentare. Vielleicht treffen wir uns einmal bei unserer neuen live-Reportage: "Norwegen - Einmal Nordkap und zurück" ab Januar 2022.

Kommentar schreiben

Kommentare: 6
  • #1

    Birgit Hering (Dienstag, 17 August 2021 14:55)

    Es war wieder so schön mit Euch zu reisen. Danke für due großartigen Berichte und Fotos.
    Nun kommt gut Heim, Eure Kinder und Enkelkinder erwarten Euch bestimmt schon sehnsüchtig ❣️
    Freue mich schon auf Eure Live-Reportage 2022, werde sehr gerne dabei sein .
    Bis hoffentlich bald
    Liebe Grüße
    Eure Birgit ���‍♀️���

  • #2

    Schwesterlein (Dienstag, 17 August 2021 17:00)

    Danke für die tollen Eindrücke. Wieder einmal sehr schöne Bilder. Ihr habt bestimmt viel zu erzählen, wir stellen schon mal das Bier kalt � Gut Heimfahrt.

  • #3

    Astrid (Mittwoch, 18 August 2021 08:26)

    Danke für all die schönen Eindrücke !
    Eine schöne Reise und es war schön „Euch zu begleiten“. Gute Heimfahrt und bleibt gesund und munter.
    Viele Grüße bis irgendwann mal wieder ….

  • #4

    Bidi und Bernd (Mittwoch, 18 August 2021 16:08)

    Gute Heimreise und danke, dass wir euch wieder begleiten durften. Wir freuen uns schon auf die Live-Reportage in 2022. Bis bald �

  • #5

    Ulrike und Berthold (Samstag, 21 August 2021 17:05)

    Die wunderbaren Bilder von euch wecken die Sehnsucht nach dem Norden Europas. Wir sind gespannt auf mehr…
    Ihr seid wieder zuhause. haben Bruno schon im Vorbeifahren gesehen…
    Hoffentlich bis bald, LG aus Lank.

  • #6

    Margaret & Richard (Dienstag, 14 September 2021 19:58)

    So happy you had a wonderful northern summer vacation. You have seen and experienced so much in your six weeks. What do you hope to see in January 2022? The Northern Lights again? I have always wished to see them but have never been in Labrador at the right time of year. Richard says you will need woolly underwear in January to keep you warm ����. Looking forward to reading your next travel blog!! ❤️❤️